Hilfe und Heilung auf geistigem Wege 
durch die Lehre Bruno Grönings

Zum Bearbeiten des Untertitels hier klicken

Tierheilung: Hund Simba

Maria Nuria Segura

Australien, Februar  2013

HEILUNG MEINES HUNDES SIMBA von

einer blockierten und entzündeten Analdrüse

Mein Hund Simba ist 10 Jahre alt und begann vor ungefähr 2 Jahren, mit seinem Popo auf dem Boden herumzurutschen. Da das sehr oft geschah, dachte ich erst, dass er sich wohl ein paar Würmer eingefangen hätte. Aber weil ich ihm bereits alle 3 Monate ein Wurmmittel  gab, ging ich mit ihm zum Tierarzt.

Nach der Untersuchung wurde mir gesagt, dass dieses nichts mit Würmern zu tun hätte, aber etwas mit seiner Analdrüse und man müsste es beobachten, wie es sich weiter entwickelte.

Ich behielt Simba im Auge und er rutschte weiterhin mit seinem Hinterteil über den Boden. Aber weil er gut fraß und anderweitig gesund zu sein schien, unternahm ich nichts weiter bis jetzt.

Vor 10 Tagen begann er hinten am After zu bluten und ich brachte ihn zu einer anderen Tierärztin, die die vorherige Diagnose bestätigte. Sie indizierte eine Operation, wobei die Analdrüse entfernt werden sollte, da sie stark entzündet und auch blockiert sei.

Ich war etwas knapp bei Kasse, aber weil ich meinen Hund nicht weiter leiden lassen wollte, beschloss ich, mir eine Vorauserstattung meiner Rente  auszahlen zu lassen, und zwar in der Höhe des vom Tierarzt geforderten Betrages für die OP. (In Australien ist so etwas anscheinend möglich).

Am Dienstag, den 15 Januar 2013 vereinbarte ich also einen Termin für die OP an dem darauf folgenden Freitag.

Seit meiner Einführung in die Lehre Bruno Grönings im Jahre 2009 stelle ich mich regelmäßig ein und sobald ich mich abends hinsetze, um den Heilstrom aufzunehmen, kommen meine 3 Haustiere zu mir und sitzen bei mir so regelmäßig, dass man die Uhr danach stellen kann. In dieser Nacht stellte ich mich wie gewöhnlich für alle drei ein und bat Bruno insbesondere für Simba, ihm zu helfen und sagte es auch meinem Hund, dass Bruno Gröning ihm sicher helfen wird.

Als ich dann am Freitag, den 18. Januar 2013 in der Tierklinik auftauchte, führte der Tierärztin eine Voruntersuchung durch, auch um Simba auf die OP vorzubereiten.

Nach eingehender Untersuchung und nochmaliger Untersuchung sagte die Tierärztin, dass die Analdrüse völlig normal sei und keine OP mehr notwendig wäre. Die Tierärztin war sehr verwundert über diese Entwicklung und auch ich war sehr überrascht, dass plötzlich alles noch vor der OP verschwunden war.

Ich ging total glücklich nach Hause und wusste ganz genau, woher diese Hilfe gekommen war. Aus meinem vollsten Herzen danke ich Gott und Bruno Gröning für diese Heilung.

Maria Nuria Segura