Hilfe und Heilung auf geistigem Wege 
durch die Lehre Bruno Grönings

Zum Bearbeiten des Untertitels hier klicken

Heilung: Sehschwäche

Heilung von Sehschwäche

Terry Ryan, NSW, Australien, März 2012


Mit Mitte zwanzig erhielt ich die erste verschreibungspflichtige Brille zum Lesen. Mit Anfang dreißig verschlechterte sich auch die Weitsichtigkeit und ich musste die Brille ständig tragen. Nach ein paar Jahren mit zwei verschiedenen  Brillen erhielt ich dann eine Gleitsichtbrille und ohne meine Brille konnte ich nicht klar sehen und nahm sie nur zum Duschen ab und wenn ich zu Bett ging.

Durch eine kleine Annonce in der Zeitung im April 2009 wurde ich zusammen mit meiner Frau Elisa in die Lehre Bruno Grönings eingeführt.

Seit der Einführung stellte ich mich regelmäßig auf  den Heilstrom ein und kaufte jedes Buch über Bruno Gröning, das in English geschrieben war. Als mein Verständnis für die Lehre wuchs und mein Geist sich erweiterte, wurde ich überzeugt, dass ich auf dem richtigen Weg war.

Eines Abends, am 24. Oktober 2010, als ich den Heilstrom aufnahm, fühlte ich, als ob eine Welle aus Energie meinen gesamten Körper durchflutete und dann hatte ich ein erstaunliches Ereignis. Ich fühlte, als ob ein Feuerball aus weißem Licht mit einem goldenen Rand sich hinter meinen Augen drehte und glühte und es schien dass dieser das gesamte Innere meines Körpertempels erleuchtete. Dann erhielt ich eine Botschaft, die wie eine inntere Stimme aus dem Licht zu mir sprach: „Du bist geheilt, setze Deine Brille nicht mehr auf.“ Ich war mir sicher, dass dies eine Botschaft von Gott war.

Als ich meine Augen öffnete war der ganze Raum mit Licht erfüllt und meine Sicht war kristallklar. Ich stand dann auf und weil ich die Brille beim Einstellen immer absetzte, setzte ich sie wie gewöhnlich nicht mehr auf, sondern ging zu einem Buch mit ganz kleiner Schrift und begann ohne jegliches Problem zu lesen. Ich fühlte mich sehr erhoben, da ich zur Überzeugung gelangte, dass ich grade eine außergewöhnliche Heilung erhalten durfte. Ich las und las alles, was mir in die Hände kam und konnte erfolgreich alles klar sehen und lesen. Ich konnte meine Begeisterung nicht für mich behalten und sagte zu meiner Frau,: „Ich kann lesen, ich kann alles perfekt sehen und lesen!“

Ich war sehr aufgeregt und gefühlsmäßig aufgewühlt und fand es sehr schwierig in dieser Nacht einzuschlafen. Der Heilstrom schien immer noch kontinuierlich durch mich hindurchzufließen. Als ich am nächsten Morgen aufwachte, nahm ich mir sofort ein Buch und begann ohne Brille zu lesen. Wieder hatte ich eine perfekte Sicht! Jeden Morgen gehen wir am Strand spazieren, so borgte ich mir eine Sonnenbrille von meiner Frau (weil meine mit den verschriebenen Gläsern verbunden war) und wieder: kein Problem! Ich konnte alle Straßenschilder sehen,  die Nummernschilder der Autos sowie die Leute die weit entfernt am Strand entlangliefen. Ich sah über das Meer hinaus zum Horizont und dankte Gott und Bruno Gröning für dieses wundervolle Ereignis und Tränen stiegen mir in die Augen. An diesem Morgen fuhr ich zur Arbeit und wieder zurück mit der Sonnenbrille meiner Frau und erledigte mein normales Arbeitpensum, welches daraus bestand, Dateien am Computer zu lesen, Formulare mit der Hand auszufüllen, Bau- und Architekturpläne zu lesen – alles ohne Brille. Am Ende des Tages fühlte ich eine große Dankbarkeit in mir aufsteigen und ich fühlte mich Gott und auch Bruno Gröning sehr nahe,

Am nächsten Morgen begann ein Regelungsprozess, als ich auf der Arbeit war, mit Übelkeit und Durchfall, aber die Sicht meiner Augen war gut und auch geistig war ich fit. Das ging so drei Tage lang, aber komischerweise immer auf der Arbeit, niemals zu Hause. Dann hörte es auf.

Im November 2010 war die Erneuerung meines Führerscheins fällig. Der Führerschein wurde früher immer mit dem Vermerk „Brillenträger“ ausgestellt. (spezial condition S für „Spectacles“ = Brillengestell) Ich ging schon etwas früher hin, am 11.11.2010 , um die Löschung dieses Vermerks zu beantragen.

Als ich an den Schalter des MRO (Motor Registry Office) gerufen wurde, erklärte ich der Angestellten, dass ich die Frage auf dem Formular, ob ich Brillenträger sei, nicht beantwortet hatte, weil ich eine Heilung erlebt hatte und nun keine Brille mehr bräuchte. Die Angestellte schaute mich einige Sekunden lang an und sagte, dass ich einen Augentest machen sollte: Ich sollte in den Spiegel an der hinteren Wand schauen und ihr die 3 Zeile von unten vorlesen. Ich tat dies ohne irgendwelche Schwierigkeiten und erhielt danach eine neue Führerschein-Lizenz ohne irgendwelche Vermerke oder Einschränkungen.

Wieder war ich so ermutigt, dass ich mir eine neue Sonnenbrille kaufte, weil ich bisher immer improvisieren musste, indem ich alte Sonnengläser über meiner alten Brille trug.

Am nächsten Tag begann ich mich fiebrig zu fühlen und mir wurde schwindlig mit teilweiser verschwommener Sicht und manchmal sah ich sogar doppelt. Das geschah wieder nur auf der Arbeit, wenn ich mit Kunden oder Kollegen sprach, aber nur zeitweise und niemals, wenn ich alleine oder zu Hause war.  Manchmal hatte ich dann das Gefühl, dass ich gar nicht wirklich geheilt sei und irgendetwas wollte mir einreden, dass ich die alte Brille wieder aufsetzen sollte.

Ich erklärte mir selbst, dass dies eine Herausforderung meines Glaubens war. Ich wusste, dass dies eine negative Kraft war, die versuchte, mir meine Heilung abzusprechen und wenn ich die Brille wieder aufsetzte, ich den Segen meiner Heilung wieder verlieren würde. Sowie ich etwas Zeit fand, verließ ich das Büro und schaute auf die nahestehenden Bäume und blickte in den Himmel, während ich Bruno Gröning bat, mir zu helfen. Sofort fühlte ich mich beruhigt und wusste, dass alles in Ordnung war. Ich ging dann wieder zurück ins Büro und setzte meine Arbeit ohne jegliche Schwierigkeiten fort. Dies ging etwa 3 Wochen so und dann verschwand es wieder. Nur in ganz seltenen Fällen sah ich verschwommen.

Diese Regelungen verschwanden nach dieser Zeitperiode vollkommen und seitdem ist auch die Farbe meiner Augen nicht mehr blass sondern ein klares Blau wie früher, als ich noch ein junger Mann war.

Ein Optiker hat danach noch eine ganze Reihe von verschiedenen Tests unternommen und schließlich meine Sehstärke als normal bestätigt.

Ich fühle tiefe Dankbarkeit in meinem Herzen und danke Gott und Bruno Gröning für diese wunderbare Heilung.


Terence Ryan