Hilfe und Heilung auf geistigem Wege 
durch die Lehre Bruno Grönings

Zum Bearbeiten des Untertitels hier klicken

Der Mensch bestimmt seinen Weg selbst – durch den freien Willen

Der Mensch bestimmt seinen Weg selbst – durch den freien Willen


Wir kommen in unserem Leben immer wieder an Punkte, an denen wir vor Weggabelungen stehen und uns entscheiden müssen, welchen Weg wir wählen. Durch den freien Willen, das höchste Geschenk Gottes an den Menschen, haben wir die Möglichkeit, uns für das Positive, Göttliche oder das Negative zu entscheiden. Gott lässt es in Seiner Liebe sogar zu, dass wir uns bewusst von ihm abwenden. Wenn wir dann aus der göttlichen Führung geraten sind, brauchen wir uns allerdings nicht zu beschweren, wenn das Leben nicht so erfreulich verläuft, wie wir uns das wünschen. Gott möchte, dass wir uns freiwillig zu ihm hinwenden, nicht aus Angst, sondern aus Liebe zu ihm.

„Ich darf einem Menschen helfen, den Weg zum Guten zu finden, aber ich darf ihm die Entscheidung darüber weder abnehmen noch ihn etwa zum Guten zwingen. Es muss jeder seinen Weg selber finden.“

Wir sind nicht ohnmächtig irgendeiner Schicksalsmacht ausgeliefert. Wir entscheiden selbst, wie unser Leben verläuft, je nachdem, welchen Gedanken wir uns öffnen.

Will der Mensch Gutes, so hilft ihm Gott. Will der Mensch Böses, erfährt er alle Unterstützung des Bösen.


  • „Der Mensch wird durch sich selber aufgebaut oder zerstört. Im Waffensaal des Denkens schmiedet er die Waffen, mit denen er sich seinen eigenen Untergang bereitet. In gleicher Weise bildet er die Werkzeuge, mit denen er sich himmlische Wohnungen der Freude, der Kraft und des Friedens erbauen kann. Mit Gottes Macht ist wohl gedacht.“